Speicherysteme

ENTERPRISE

DS8000-Familie, neu DS8900 FlashSystem

High Performance kombiniert mit höchster Verfügbarkeit für anspruchsvollste zOS-Storage-Infrastrukturen: Die DS8000 Produktreihe ist für Enterprise-Leistungsvermögen und maximale Verfügbarkeit entwickelt worden, um auch höchste Anforderungen abzudecken.

  • Installation in 19“ Racks
  • 6. Generation der DS8000-Serie
  • High Capacity und High Performance Flash Drives
  • Encryption
  • zHyperLink
  • Safeguarded Copy – Cyber Resiliency
  • Hybrid Multicloud Integration – Transparent Cloud Tiering mit TS 7700
  • Fibre Channel Endpoint Security
  • Storage Insight
  • 3 und 4 Site Replikation

Mehr Informationen unter NEWS

Bild Speicherystem IBM DS8000

IBM STORAGE MANAGEMENT

Für die Überwachung, Ticketing, Diagnosen, Analysen sowie Planung steht STORAGE INSIGHTS jedem IBM Kunden mit Wartungsvertrag zur Verfügung.

IBM INSIGHTS PRO bietet erweiterte Funktionen.

Ein Schaubild ist unter NEWS zu finden.

IBM Storage Insights

IBM Spectrum Virtualize

Alle nachfolgend beschriebenen IBM Flash- und Virtualisierungs-Systeme verfügen über einheitliches Betriebssystem, IBM Spectrum Virtualize, welches unter NEWS in Kurzform beschrieben ist.

Es beinhaltet u.a. Migrationen, Safeguarded Copy, Encryption, Hochverfügbarkeit, Speicher-Tiering, Daten-Reduzierung und Compression, synchrone und asynchrone Kommunikation, und vieles mehr.

ibm-spectrum-virtualize

IBM FlashCore Technologie

IBM entwickelt seit einigen Jahren eine eigene FlashDrive-Technologie, die sehr erfolgreich weltweit bei Kunden eingesetzt wird, und die Industrie Standard SSD's hinsichtlich Performance, Latenzen und vielen Sicherheitseinrichtungen weit übertrifft.

Eine kurze Abhandlung ist unter NEWS zu finden.

ibm-flashcore-technologie

NEU! FlashSystem 9500

Das IBM Flashsystem 9500 vereint die ausgezeichnete Leistung der IBM FlashCore®-Technologie, Parallelarchitektur und die flashoptimierte Datenreduktion mittels Deduplication und Compression in einem innovativen System, das gezielt für die Cloud konzipiert wurde.

Das FlashSystem 9500 ist das z.Zt. leistungsstärkste 4 HE-Blockspeichersystem in IBMs Portfolio mit bis zu 8 Mio. IOPS und 100 GBs Bandbreite.

9500 verfügt über bis zu 3 TB Cache, PCIE 4.0 NVMe sowie 48 Host-Ports (32 Gb Fiber, 100 GbE, 25 GbE).

IBM bietet eine breite Auswahl an NVMe-basierten Flash-Speicheroptionen für das FlashSystem 9500.
Die FlashCore-Module werden ständig weiterentwickelt, und die 9500 verfügt über das neue FlashCore Module3 (FCM3), mit dem eine Datenreduzierung von bis zu 3:1 ohne Perfomanceverlust möglich ist.

Das FlashSystem 9500 unterstützt 48 NVMe-FlashCore-Module mit einer Kapazität von 4.8 TB, 9.6 TB und 19.2 TB bzw. 24 NVMe-FlashCore-Module mit einer Kapazität von 38.4 TB. Die Laufwerke sind kombinierbar.

IBM beabsichtigt, im Jahr 2022 48 NVMe FlashCore-Module mit 38.4 TB zu unterstützen, um eine maximale Kapazität von 4.5 PB pro Controller zu erreichen.

Das FlashSystem 9500 kann mit hochleistungsfähigen Serial-Attach SCSI (SAS)-SSDs und über Clustering skaliert werden.

IBM plant das FlashSystem 9500 schrittweise mit zusätzlichen Funktionen auszustatten:
- 64 Gbs-Fibre-Channel-Cards derzeit für das 1. Halbjahr 2023 in Planung

Das einheitliche Betriebssystem für die FlashSysteme 5000, 7000 und 9000 ist IBM Spectrum Virtualize.

Technischer Überblick unter NEWS

Bild Flashsystem 9500

NEU! FlashSystem 9500R

Das "R"-Modell beinhaltet 2x IBM 9500 mit dedizierten Fiber Netzwerk.

Dieses System wird in einem Rack fertig vorinstalliert und kann sofort in Betrieb genommen werden.
Die Systeme werden im Cluster mit Hochverfügbarkeit und automatischem Hyperswap betrieben.
Aus Anwendersicht verfügen Sie über ein Gesamtsystem. Die Speicherfähigkeit geht in den Peta-Bereich.

9500R beinhaltet 8 CPU’s mit 6 TB Cache, 96x 32 Gb Fiber Anschlüsse bzw. ein Mix aus Fiber und 100/25 Gb-Ethernet.

Als Betriebssystem kommt IBM Spectrum Virtualize zum Einsatz.

Technischer Überblick unter NEWS

Bild Flashsystem 9500R

NEU! FlashSystem 7300

Das FlashSystem 7300 als Nachfolger der erfolgreichen 7200 als Blockspeicher in 2 HE liegt mit bis zu 3.5 Mio. IOPS und 50 Gbs Bandbreite bei ca. 50% der Leistung der IBM 9500.

7300 verfügt über max. 1.5 TB Cache, 24 Host-Ports (32 Gb Fiber, 100 GbE und 25 GbE jeweils iSCSI bzw. NVMe RDMA).

Es werden bis zu 24 NVMe FlashCore Module (FCM3) incl. Compression und Verschlüsselung von 4.8 TB bis 38.4 TB sowie optional SCM-Laufwerke eingesetzt. Die Laufwerke sind kombinierbar.

Die 7300 wird über Clustering und Expansion horizontal und vertikal skaliert.

Das Betriebssystem ist IBM Spectrum Virtualize.

Technischer Überblick unter NEWS

Bild Flashsystem 7300

Midrange

Diese beinhalten All-Flash- und Hybridstorage mit identischen Eigenschaften sowie Virtualisierung, Thin Provisioning, Auto-Tiering und IBM In-Line Hardware Compression u.a., um die Speichereffizienz zu erhöhen und damit Kosten wachsende Infrastrukturen unter Kontrolle zu behalten.
Diese Systeme basieren auf der IBM Spectrum Virtualize-Software und gewähren dadurch eine performante Virtualisierung für IBM- und andere Speichersysteme. Mittels wirtschaftlicher Implementierung von Flashstorage können Betriebsausgaben reduziert- sowie die Speichereffizienz und Agilität von heterogenem Storage optimiert werden.

FlashSystem 5200

  • Hardware-Merkmale wie 7300, jedoch:
  • Zusätzliche Verwendung von Hard Disk Drives als Hybrid System
  • Durch Verwendung von unterschiedlich leistungsfähigen Prozessoren sind die Durchsatzleistungen der 5200 und 7300 unterschiedlich hoch

Technischer Überblick unter NEWS

Entry

FLASHSYSTEM 5015 / 5035

  • Spectrum Software und Virtualisierung
  • Industrie Standard Flash- und Platten Laufwerke- für kleinere bis mittelgroße Workloads
  • SAS HDD/SSD-Betrieb

Den technischen Überblick finden Sie unter NEWS

IBM System Storage SAN Volume Controller (SVC) –

Wirtschaftlichere Storage Modernisierung

Der IBM SAN Volume Controller wurde gemeinsam mit IBM Spectrum Virtualize™ für immense Datenvolumen entwickelt und stellt mit seinen Virtualisierungsfunktionen eine verlässliche Lösung dar, mit der die Daten-Wirtschaftlichkeit-, Sicherheit- und die Usability von neuem und vorhandenem Storage optimiert wird.

  • Storage Virtualisierung von IBM- sowie unterschiedlicher weiterer Hersteller (500+)
  • Clustering local und remote
  • Compression und Encryption
  • Replikations- und Multi Protokoll Support
  • Spectrum Software

Highlights:
Erhöhen Sie Ihre Storage-Funktionalität mit zukunftsweisender Daten-Virtualisierung und Management Optionen:

Effizienz: 

  • Virtualisierung optimiert Datenspeicher Funktionen,- Wirtschaftlichkeit und Flexibilität Komprimierung: Erhöhte Effizienz und Performance, Automatisches Speichern in TIER-Klassen durch IBM-Easy Tier ©
  • Innovative Replikationstechnologie verbessert die Netzauslastung für Remote Mirroring

Verbesserte Sicherheit:

  • Encryption auf vorhandenen Storage-Systemen
  • High Availability: Multi-Site-Konfiguration zwischen Rechenzentren.

Flexibilität: 

  • Unterbrechungsfreies verschieben von Daten zwischen virtualisierten Speichersystemen

NEU! IBM SAN Volume Controller SV3

SV3 wurde freigegeben als Nachfolger des SV2 mit Verdopplung der Host-Adapter, des Cache sowie Erhöhung der Prozessor-Taktraten und der Erweiterung auf 24 CPU-Cores.

Weitere technische Details finden Sie unter NEWS

Bild svc